Es gibt Zufälle und Zufällehooligans. Dass zufällig jetzt bei der EM 2016 in Frankreich Nationalisten, Rassisten und Hooligans so vermehrt auftauchen, ist aber womöglich doch kein Zufall?

Jahre und Jahrzehnte lang waren Hooligans ausgeschlossen von den Fußballarenen dieser Welt, zogen sich in Wälder und Äcker zurück, wo sie sich gegenseitig bewußtlos schlugen und niemanden juckte es. Es war bekannt, dass es in Deutschland tausende gewaltbereite, rechtsradikale Hooligans gibt, spätestens als 1500 von ihnen in Köln oder Hannover aufmarschierten und wild um sich schlugen!

Nun sind Politik und Medien überrascht, dass deutsche Hooligans, geschmückt mit der Reichskriegsflagge in Lille Jagd auf ukrainische Fans gemacht haben. Von den Russen, Engländern und Polen erwartete man ja folgerichtig Rassismus, aber deutsche Hooligans? Unmöglich!

Hooliganismus, so erklären es Funktionäre gerne gebetsmühlenartig, sei ein Phänomen der Achtziger- und frühen Neunzigerjahre. Betrieben von zahnlosen, tätowierten, dickbäuchigen und alkoholisierten Männern, die sonst nichts im Leben hätten.

Doch die Bilder aus Frankreich zeigen was ganz anderes! Rechte Tendenzen bei Fußballfans wurden (bewußt) verharmlost! Solche rechten Terrortruppen sind eine europaweite Entwicklung. Ob aus England, Ukraine, Polen, Deutschland usw. – überall her kommen sie, um ihrem Hass und blöden Nationalismus freien Lauf zu lassen. In allen Ländern werden sie zumindest geduldet, wenn nicht sogar vom Staat gefördert und aufgepäppelt. Zu den Gründern der HoGeSa in Deutschland im Herbst 2013 zählte nicht zuletzt der V-Mann Roland Sokol. Wie bei der NSU hatte also auch hier der Verfassungsschutz die Finger im Spiel.

Nun wird in den Medien laut über die Überraschung und die angeblich unvorbereitete französische Polizei usw. geschimpft, statt sich mit dem Kern des Übels zu beschäftigen. Hier soll natürlich auch kurz erwähnt werden, wie brutal die französische Polizei gegen die streikenden Arbeiter und Studierenden vorging, aber mit den Hooligans sehr zaghaft, gar „unprofessionell“ umging! Es ist kein Zufall, dass  Hoolígans von ihren Äckern und Wäldern wieder vor die Stadien ziehen und in Europa rechte und populistische Parteien massiven Zulauf und Wahlerfolge verzeichnen! Das System fördert rechte, nationalistische Tendenzen, um die Unzufriedenheit der Arbeiter und der Völker mit diesem System zu kanalisieren und von den wahren Ursachen sozialer Probleme und Ungerechtigkeiten abzulenken. Die einen machen es in den Medien, die anderen in den Parlamenten und die Spitze des Eisberges bilden die nationalistischen Hooligans in Frankreich, die in den kommenden Jahren sicherlich parallel zu dem europäischen Rechtsruck erstarken werden. Also: Zufälle gibt`s, die gibt`s gar nicht!